1. Wie viele Schuljahre bietet die IGS?

Man kann die IGS von der 5. bis zur 13. Klasse besuchen.

2. Welche Abschlüsse können erreicht werden?

  • Die Berufsreife nach der Klassenstufe 9,
  • Die Mittlere Reife (Sekundarabschluss I) nach der Klassenstufe 10,
  • Das Fachabitur (schulischer Teil) nach der Klassenstufe 12,
  • Das Abitur (Sekundarabschluss II) nach der Klassenstufe 13

3. Um wie viel Uhr beginnt der Unterricht?

Um 07.30 Uhr.

4. Wie kommt mein Kind zur Schule?

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt der Kreisverwaltung Montabaur.

5. Aus welchen Wohnorten kommen derzeit Kinder an die IGS?

Hier finden Sie die Orte, die zurzeit zu unserem » Einzugsgebiet gehören.

6. Kann ich mir die Schule ansehen?

Ja, gerne. Den aktuellen Termin für den IGS-Tag finden Sie hier.

7. Ist die IGS eine Ganztagsschule?

Ja, auf freiwilliger Basis. Das Nachmittagsangebot endet um 15.30 Uhr.

8. Wie ist die Lehrerversorgung in der IGS?

Es gibt 2 KlassenlehrerInnen pro Klasse. Die Lehrer sind für Grund- und Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien ausgebildet.

9. Wann kann ich mein Kind anmelden?

Die Termine für die Anmeldegespräche finden Sie hier.

10. Wer entscheidet über die Aufnahme?

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung im Rahmen der Kapazität. Gegebenenfalls wird ein Losverfahren durchgeführt, wenn die Anzahl der Bewerbungen die Schulplätze übersteigt.

11. Was ist mit meinem Kind, wenn es nicht angenommen wird?

Dann kann Ihr Kind entweder die integrative Realschule plus in Ransbach-Baumbach, eine der kooperativen Realschulen plus in Wirges oder Dierdorf oder eines der umliegenden Gymnasien besuchen.

12. Was ist ein Stufenteam?

Die IGS ist eine Teamschule. Auf die Zusammenarbeit der Lehrer und Eltern wird großer Wert gelegt. Jede Klasse in der Sekundarstufe I hat zwei KlassenlehrerInnen. Alle KlassenlehrerInnen einer Jahrgangsstufe bilden ein Stufenteam, das sich regelmäßig in Teamsitzungen zu intensiven Absprachen trifft, um z. B. gemeinsame Aktionen zu planen, pädagogische Fragen zu besprechen u. v. m.

13. Was ist eine Stufenleitung?

Für jeweils einen Doppeljahrgang in der Sekundarstufe I (5/6, 7/8, 9/10) wird eine Stufenleiterin/ ein Stufenleiter ernannt. Die Stufenleitung koordiniert und berät in allen pädagogischen Fragen der Stufe.

14. Was ist ein Wahlpflichtfach?

Das Unterrichtsangebot ab der Klassenstufe 6 wird durch ein weiteres vierstündiges Wahlpflichtfach ergänzt. Je nach individueller Neigung und Begabung können die Schülerinnen und Schüler ein Neigungsfach wählen.
Das Wahlpflichtfach hat den Stellenwert eines Hauptfaches und wird bis zur 10. Klasse beibehalten. Nachdem die Schülerinnen im 6. Schuljahr alle WPFs im Rotationsverfahren durchlaufen haben, berät die Schule ausführlich und unterstützt die Wahlentscheidung.

Folgende Fächer stehen den Schülerinnen zur Auswahl:

  • Haushalt und Sozialpädagogik
  • Technisches Zeichnen/ Technisches Werken
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Französisch
  • Darstellendes Spiel/ Musik
  • Gesundheit und Sport
  • Faszination Kosmos
  • Kunst - Textil - Design

15. Gibt es in der IGS eine Nichtversetzung?

Nein, im Prinzip steigt jede Schülerin/jeder Schüler bis in die 9. Klassenstufe auf. Bei Lernschwierigkeiten gibt es Unterstützungskurse. Ein freiwilliges Wiederholen kann im Einzelfall mit dem Lehrerteam vereinbart werden, z. B. nach längerer Krankheit.

16. Was ist eine verbale Beurteilung?

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 erhalten als Anlage zu ihren Halbjahres- und Jahreszeugnissen eine verbale Beurteilung. Sie gibt Auskunft über das Sozialverhalten sowie über das Arbeits- und Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler. Die verbale Beurteilung ersetzt die "Kopfnoten" für Mitarbeit und Verhalten. Verantwortlich für die verbale Beurteilung sind die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

17. Kann man ohne eine zweite Fremdsprache in die MSS eintreten?

Ja, es beginnen ab der 11. Klasse sogenannte 0-Kurse in Französisch und Latein. Das heißt, dass man drei Jahre diesen Kurs besuchen muss um das Abitur nach der 13. Klasse machen zu können.

18. Wieviele Schüler müssen für eine MSS vorhanden sein?

Im Moment ist die Mindestzahl 51.
Der erste mögliche Einstieg in die MSS 11 ist im Schuljahr 2016/17.