Einige Schülerinnen und Schüler der IGS Selters übernehmen von nun an Verantwortung für Lebewesen im Allgemeinen und Nutztiere im Speziellen. Sie werden sich am Beispiel des Honigs bewusst über die Herstellung von Lebensmitteln und lernen natürliche, jahreszeitliche Kreisläufe kennen.

Nicole Kohler, Line-Marie Schenkelberg und Leonie Herz dürfen stolz auf sich sein. Im Mai nahmen sie als erste Schülerinnen der IGS Selters an den DELF-Prüfungen teil und haben diese mit Bravour bestanden.

Freitag, 8. November 2019, 19 Uhr,
Gedenkstein neben der evangelischen Kirche/Marktplatz

Wir wollen auch 81 Jahre nach der Reichspogromnacht nicht vergessen und deswegen der Opfer dieser Nacht, in der Gewaltaktionen gegen jüdische Mitbürger durchgeführt wurden, und des Holocausts gedenken. Viele Jahrhunderte verfügte Selters über eine große jüdische Gemeinde und auch heute noch über entsprechend viele Berührungspunkte zum Judentum.

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres hat auch eine neue Runde der Schülerwettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ begonnen.

Die Fußballmannschaft WK III (Jahrgänge 2006-2008) starteten mit einem 0:0 gegen die RS+ Wirges. Im zweiten Spiel gewannen sie mit einem beachtlichen 5:0 gegen die RS+ Rennerod und beendeten ihr letztes Spiel gegen das Evangelische Gymnasium Bad Marienberg ohne Gegentore 3:0. Somit erreichte unsere Mannschaft die nächste Runde.

Die Schülerinnen und Schüler des Kurses Darstellendes Spiel der Klassenstufe 13 führten im vergangenen Schuljahr sehr erfolgreich ihr Stück „Tod oder Liebe - eine Romeo &Julia - Story“ auf und sich dazu entschlossen, die gesamten (Spenden-) Einnahmen von 300€ für einen wohltätigen Zweck zu spenden.

Ihre Lehrerin, Tina Petereit, die sich in ihrer Freizeit für die VOR-TOUR der Hoffnung engagiert, welche sich für hilfsbedürftige und krebskranke Kinder einsetzt, hat ihnen davon erzählt, dass diese Hilfsorganisation den Bau einer Schule in Tansania unterstützt hat und weitere Spenden willkommen seien.

In Kooperation mit FLY & HELP hat die VOR-TOUR der Hoffnung, im Rahmen einer sehr bewegenden und emotionalen Veranstaltung am 10.09.2019 ihre erste Schule in Tansania eröffnet und Frau Petereit hatte die Möglichkeit, den Spendenscheck über 300€ und ein selbst gestaltetes Wandplakat mit Schullogo und Wünschen ihrer Schülerinnen und Schüler persönlich zu überreichen.